Freitag, 03. April 2020
Die SCHERMBECK.APP
SCHERMBECK DEALS
Geschenkgutschein Schermbeck

Schermbeck ist eMobil – Startschuss zum eCarsharing ein voller Erfolg

geschrieben von  Mär 12, 2020

Die Zukunft der Mobilität ist in Schermbeck angekommen. Jede und jeder kann ab sofort hier am Heimatort ein Elektroauto teilen. Das eCarsharing-Projekt SCHERMYCAR der Gemeinde Schermbeck, der Schermbecker Energiegenossenschaft, der Volksbank Schermbeck zusammen mit innogy macht es möglich. Zwei Elektroautos stehen Teilnehmern zur Verfügung – ohne Grundgebühr und denkbar einfach. Am Samstag gab es zum Auftakt viele Informationen und einiges auszuprobieren.
Zahlreiche Schermbeckerinnen und Schermbecker waren der Einladung auf den Rathausplatz gefolgt, der für die Veranstaltung abgesperrt und freigeräumt war. Wer mochte, konnte sich völlig unbürokratisch hinter das Steuer eines der beiden neuen Schermbecker Elektroautos setzen und bei einer Probefahrt Gas geben – komplett lautlos, versteht sich. „Das ging ja viel einfacher als ich dachte“, war öfter das Fazit nach einer kleinen Spritztour. Wer bisher ein konventionelles Automatikfahrzeug gefahren ist, hatte gar keine Anfangsschwierigkeiten. Die beiden Renault Mietwagen können komfortabel beschleunigen, haben eine Reichweite bis zu 300 Kilometer und brauchen für einen kompletten Ladevorgang ca. drei Stunden.
Neben den beiden Renault Zoe-Modellen, die ab sofort an den Ladesäulen am Rathaus und an der Volksbank Schermbeck stehen werden, standen BMW i3-Fahrzeuge und ein Tesla bereit. Die Firma Rolling Bull aus Köln ließ Interessierte auf Elektrorollern und Scootern über den Platz flitzen und zauberte damit schnell ein begeistertes Grinsen auf die Gesichter der Testfahrer. Außerdem standen elektrische Lastenräder der Firma Punta Velo aus Dorsten zur Verfügung und das TWIKE 3 der Marburger Firma Rosenthal, das als eines der effizientesten elektrischen Fahrzeuge weltweit gilt.
Beflügelt von der neuen Art, sich klimaschonend fortzubewegen, meldeten sich viele gleich für das eCarsharing an. Gezahlt wird pro Kilometer. Vorher müssen Teilnehmer sich über das innogy-Portal einloggen und eines der beiden Schermbecker E-Fahrzeuge für den gewünschten Zeitraum mieten. Mit einer personalisierten Karte kann man sich dann Zugang zum gemieteten Auto schaffen, entweder an der Ladesäule an der Volksbank oder auf dem Rathausparkplatz, je nachdem, welches man reserviert hat.

Weitere Informationen zu SCHERMYCAR und zur Buchung gibt es hier

Diese Website nutzt Cookies. Diese Cookies sind für eine gute Funktion der Website notwendig und können nicht abgelehnt werden.