Freitag, 22. Februar 2019
SCHERMBECK DEALS
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 231

Aktuelle Themen

Aktuelle Themen (41)

 

 
 
Ausflüge/Erlebnisse in den Ferien:
www.ziegenkaeserei-sondermann.de
www.ballonfahren-nienhaus.de
www.selecaosoccer.de
www.kornbrennerei-boeckenhoff.de (für Kinder gibt es natürlich andere Getränke ;-))
www.gcww.de (Golf)
www.heimatverein-schermbeck.de (Heimatmuseum)
www.turmverein-damm.de (Turmmuseum, kleines Strommuseum)
www.schermbeck-rundum.de/bauernhofmuseum-sondermann (Das Alte erhalte - Museum mit unerwarteten Exponaten)
www.heimatverein-gahlen.de (Aktivitäten im OT Gahlen)
www.appelbongert-un-kraut.de - interessante Programme in der Natur
 
Fahrradverleih - Adressen über die Tourist-Info
Vorschläge / Radroute Schermbeck.Rundum: www.schermbeck-rundum.de
Gastronomie-Übersicht, Kartenmaterial u.a. Infos halten wir für unsere Gäste und Bürger vor.
 
Kontakt:
Telefon:     02853 / 910-202
Telefax:     02853 / 910-4202
Email:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Radwanderkarte zur Niederrheinroute im Maßstab 1:75.000 ist soeben in der Neuauflage erschienen und ab sofort in der Schermbecker Tourist - Info (auch im Bürgerbüro und an der Rathaus-Information) erhältlich. Der Spiralo kostet 9,95 Euro und führt die Radler entlang an wunderbaren Wegen und Sehenswürdigkeiten durch unsere Region. Die Niederrheinroute bindet Schermbeck ein und ist in der Region bereits seit vielen Jahren bekannt.

Radwandern von Heinsberg bis Kleve, vom Rhein bis an die Maas...
Die NiederRheinroute bietet ideale Voraussetzungen für schöne und erlebnisreiche Radtouren. Mehr als 2.000 km miteinander verbundene und vorbildlich ausgeschilderte Radwege ermöglichen Touren in jeder beliebigen Länge. Sie führen den Radler durch landschaftlich besonders reizvolle Regionen: durch ausgedehnte Wälder, zu idyllischen Seen und typischen Flusslandschaften. Sehenswürdigkeiten der Region und liebevoll restaurierte Stadt- und Ortskerne laden zum aktiven Er-Fahren ein. Und entlang der Strecke sorgt eine radlerfreundliche Gastronomie mit kulinarischen Spezialitäten aus Küche und Keller für das leibliche Wohl.
Die Tourist-Information der Gemeinde Schermbeck bietet Ihnen ab sofort ein breit gefächertes Angebot an Radwanderkarten, die das Gebiet rund um Schermbeck abbilden.
Sie erhalten im Zimmer 202 des Rathauses und z.T. auch an der Information im Rathaus und im Bürgerbüro u.a. die Radwanderkarten 1:50.000 der Kreise Wesel und Borken, die Karten TourTipps Dämmerwald/Üfter Mark und Kirchheller Heide im Maßstab 1:20.000, eine Freizeitkarte, die Schermbeck und Raesfeld abbildet (1:25.000), eine Reitkarte der Region, die Regionalkarte Rhein-Ruhr (Übersichtskarte), natürlich weiterhin die Karte zur Route Schermbeck.Rundum, diverse Übersichtskarten und Infos rund um das Thema Radwandern uva.
In Kürze erscheint auch die Neuauflage der Niederrheinroute. Die Karte zur Römer-Lippe-Route ist ebenfalls vorrätig. Weiterhin sind Postkarten erhältlich. Das Material können Sie gegen Gebühr vor Ort erwerben. Schauen Sie vorbei.
Für Rückfragen und Auskünfte rund ums Radwandern am Niederrhein und im Münsterland steht Ihnen die Tourist-Information gerne zur Verfügung: Birgit Lensing, Tel. 02853 / 910-202
Schermbeck hat die 40 % erreicht ! Das Netz der Zukunft wird gebaut.
 
Anbei vorab die Pressemitteilung der Deustchen Glasfaser:

"Herzlichen Glückwunsch !
Die Schermbecker Bürger und Bürgerinnen haben nach einer kurzen Verlängerung einen grandiosen Endspurt hingelegt und die 40 %-Hürde genommen. Die Verlängerung der Nachfragebündelung für das Glasfasernetz endete am 14. Mai 2016. Damit hatten die Schermbecker nun 14 Wochen Zeit, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und eine bewusste Entscheidung zu treffen.
Nach letzten Auswertungen der eingegangenen Verträge ist klar, es reicht. Durch das Erreichen der 40 % steht der offiziellen Freigabe durch die Geschäftsführung von Deutsche Glasfaser für den Bau des Netzes in Schermbeck nun nichts mehr im Wege.
Es war ein spannendes Finale. Allein an den letzten beiden Tagen, am Freitag und Samstag entschieden sich noch 2 % der anschließbaren Haushalte für einen eigenen Glasfaseranschluss.
Wie geht es nun weiter? Nach der offiziellen Freigabe der Geschäftsführung beginnen die detaillierten Vorbereitungen für den Ausbau in Schermbeck. In einigen Wochen starten dann die Tiefbauarbeiten, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden sollen. Jeder, der einen Vertrag eingereicht hat, wird über die weiteren Schritte informiert und zur Besprechung des Hausanschlusses kontaktiert.
Als kleines Dankeschön für das große Engagement möchte Deutsche Glasfaser den Schermbecker Bürgern, die noch keinen Vertrag abgeschlossen haben, noch eine Frist bis kommenden Samstag, 21.05.2016 einräumen. Im Servicepunkt und bei den Vertriebspartnern können zu den bekannten Öffnungszeiten noch Verträge zu den Aktionsangeboten abgeschlossen werden.
Die Verantwortlichen von Deutsche Glasfaser bedanken sich vor allem bei Bürgermeister Rexforth und Wirtschaftsförderer Koch, den Vertriebspartnern und allen weiteren Unterstützern des Projektes. Ohne ihre Mithilfe wäre dieser sensationelle Endspurt und das Gelingen des Projektes nur schwer möglich gewesen."
Am 1. Sonntag im Juli findet der 25. Niederrheinische Radwandertag an Rhein und Maas statt. Überall in der Region in über 70 Städten und Gemeinden erfolgt der Start gegen 10 Uhr. Attraktive, markierte Radrundstrecken führen durch historische Ortskerne und die reizvolle niederrheinische Landschaft an Rhein, Maas und Lippe, vorbei an Mühlen, Schlössern und Herrensitzen.
Im Anschluss findet an allen Veranstaltungsorten eine Verlosung statt.
In Schermbeck starten Sie direkt vor dem Rathaus (Weseler Straße 2) auf die rund 30 km lange familienfreundliche Route (61 K), die wir gemeinsam mit der Gemeinde Hünxe entwickelt haben.
Das Startzeichen gibt der stellvertretende Bürgermeister Engelbert Bikowski um 10 Uhr auf dem Rathausvorplatz.
Ein Getränkestand, ein Grillwagen und die Schermbecker Zuckerbäckerin sorgen für das leibliche Wohl, Kostproben Ihres Könnens gibt die Blaskapelle „Einklang Schermbeck“ direkt zu Veranstaltungsbeginn. Der Informationsstand der Schermbecker Tourist-Info zeigt die touristische Vielfalt der Region, der Marketing-Verein „Wir sind Schermbeck“ präsentiert die Radroute Schermbeck.Rundum, so dass jeder Radler direkt Lust auf weitere Touren bekommt. Auch der Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland ist mit dem Infomobil zu Gast. Kommen Sie vorbei, radeln Sie mit und informieren Sie sich.
Jeder teilnehmende Radfahrer holt sich hier vor dem Start eine abgestempelte Karte ab und sollte auch unterwegs in Hünxe (Krudenburg) die Stempelstelle anfahren, denn nur wer 3 Stempel vorweisen kann (Start, Zwischenstation und Ziel), kann anschließend seine Startkarte bis zur Verlosung (vor 17.00 Uhr) in die Lostrommel an der Stempelstelle in Schermbeck einwerfen, um an der Tombola um 17.00 Uhr auf dem Rathausvorplatz teilzunehmen. In diesem Jahr gibt es 25 attraktive Preise zu gewinnen, lassen Sie sich überraschen und machen Sie mit!
Auf der Homepage der Gemeinde Schermbeck (www.schermbeck.de) steht der Routenverlauf  (Route 61 K) rechtzeitig vor Termin als Download zur Verfügung und GPS-Fans können die Route auch als gpx-Track herunterladen.
Gpx-Tracks werden in das eigene Navigationssystem eingespeist, um die Route abzufahren ohne auf die Markierungen achten zu müssen.
Die Teilnahme am Niederrheinischen Radwandertag ist kostenlos.
Schermbeck vor Augen und Schermbeck im Ohr – bei einem Besuch in unserer schönen Gemeinde oder bei einem Spaziergang als Einwohner durch die eigenen Straßen können Sie jetzt mehr über unser kleines Dorf zwischen Rheinland und Westfalen erfahren. Smartphone raus und Ohren auf. Über Schilder mit QR-Code im Straßenbild können Sie sich eine Audiodatei direkt von Ihrem Telefon abspielen lassen. Mit historischen Gebäuden vor Augen oder einem Blick in die Landschaft erfahren Sie, was sich hinter den geschichtsträchtigen Fassaden verbirgt.
Probieren Sie es aus!
 
„Der liebe Gott ist ein Schermbecker“, stellte Bürgermeister Mike Rexforth am Sonntagmorgen auf dem Rathausvorplatz fest, als pünktlich zum Saisonstart für die Genussroute „Schermbeck.Rundum“ die Sonne sich einen Weg durch die Wolkendecke bahnte und ihre wärmenden Strahlen auf die wartenden Radler schickte.
 
Die Werbetrommel, die der Vorstand des Gemeindemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“ gerührt hatte, verfehlte ihre Wirkung nicht. Schon eine halbe Stunde vor dem verabredeten Zeitpunkt kamen Radler aus allen Schermbecker Ortsteilen und sogar Hünxer, Dorstener, Raesfelder und Brüner, um sich mit Informationsmaterialien zu versorgen. Wer ein 140 Seiten umfassendes Begleitbuch erwarb, bekam die Faltkarte „Wandern und Radfahren in Schermbeck“ gratis dazu. Die an den Rädern befestigten Luftballons verwandelten den Rathausplatz in ein farbiges Mosaik.
Besondere Attraktionen
Verlosung
„Ich bin immer wieder begeistert, was es in Schermbeck doch alles zu sehen gibt“, schwärmte Jens Ostermann-Schelleckes als Vorsitzender des Gemeindemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“ in seiner Begrüßungsrede und verwies auf besondere Attraktionen während der diesjährigen Rundfahrt. Viel Lob gab es von Bürgermeister Rexforth für die ehrenamtlichen Organisatoren, bevor er die neue gemeindliche Tourismusfachwirtin Birgit Lensing vorstellte. Wer eine Postkarte mit seinem Absender und seiner E-Mail-Adresse versah, bekommt nicht nur künftig den „Wir sind Schermbeck“-Newsletter zugemailt, sondern nahm auch an einer Verlosung teil.
Drei Touren
„Wir sind Schermbeck“-Vorstandsmitglieder übernahmen die Leitung der auf drei Teilstrecken radelnden Besucher. Die größte Gruppe folgte – in diesem Jahr in umgekehrter Fahrtrichtung - der 30 Kilometer langen Strecke „Rund um den Teufelsstein“. Gut frequentiert war auch die Route 1 (Göhlze Tour). Die 17 Kilometer lange Tour führte vom Rathaus durch den Gahlener Ortskern nach Besten. Die Teilnehmer der Route 3 (Över Uefte) fuhren nordwärts in Richtung Gemeindegrenze zu Raesfeld. Sie kamen an den Angelteichen Schoel ebenso vorbei wie am heiligen Nikolaus von Flüe und lernten danach ausführlich die Uefter Mark kennen.
Dorstener Zeitung, 11.04.2016 von Helmut Scheffler
23.3.2016. Gahlen (geg). Wenn die Tage wieder länger werden und die Sonne die Menschen nach draußen lockt, holen viele Menschen auch ihr Fahrrad aus dem Keller hervor.
Für alle, die ohne eigenes Gefährt anreisen, bietet die Niederrhein Tourismus GmbH eine Flotte von Leihfahrrädern an.
Etwa 1.000 der apfelgrünen "Gazellen" sind auf mehr als 50 Verleihstationen verteilt, denn die Region bietet zahlreiche Möglichkeiten für bequeme oder anspruchsvolle Touren.
Auch das Hotel „Zur Mühle" gehört zu den Standorten der Niederrheinräder. Thorsten Benninghoff hat seit dem Jahr 2011, 12 dieser apfelgrünen „Gazellen" mit eigentlich unkaputtbaren Reifen, einer bedienungsfreundlichen Sieben-Gang-Schaltung, Rücktrittbremse, tiefem Einstieg, stabilem Gepäckträger und komfortablem Gel-Sattel im „Stall". Sie warten jetzt darauf ins Grüne gefahren zu werden. „Die Räder rollen super", hat Benninghoff festgestellt.
Auf der Suche nach Strecken, die leicht befahrbar und gleichzeitig abwechslungsreich sind, finden Pedalritter in Schermbeck beste Voraussetzungen.
Thorsten Benninghoff hat auch Kartenmaterial zur Hand. Natürlich gehört auch „Schermbeck-rundum" dazu. Aber oftmals sind die Gäste auch mit Apps ausgestattet und benötigen gar kein Kartenmaterial mehr. Viele gut markierte Wege führen Besucher durch die grüne Region, gleich mehrere Routen führen durch Gahlen.
Aber auch Gäste, die den Moovie Park besuchen, nutzen gern die Gelegenheit nebenher mit dem Fahrrad die Gegend zu erkunden. Und wenns dann doch mal einen Platten gibt? „Das hatten wir erst einmal, die Gäste sind durch Scherben gefahren, dann haben wir das Rad ausgetauscht", so Thorsten Benninghoff.
Viele der Radnutzer kommen aus der näheren Umgebung, haben keine Lust die eigenen Räder zu transportieren. Angesteuert wird gern der Dämmerwald aber auch Richtung Kirchhellen fahren die Radler, habe Benninghoff festgestellt.
Besorgen kann er auf Wunsch auch E-Bikes. Es empfehle sich aber eine Vorbestellung für alle Räder,  besonders vor den Maifeiertagen.
Und wer am 10.4. gerne die Eröffnungstour von „Schermbeck-rundum" mitfahren möchte, aber kein geeignetes Rad hat, einfach bei „Mölder" anrufen Tel. 02853/918400 und eines vorbestellen.
Quelle: Schermbeck-Grenzenlos, Gaby Eggert
Schermbeck (hs) „Der Winterschlaf ist vorbei, für Wanderer und Radfahrer beginnt die neue Saison“, stellte Vorsitzender Jens Ostermann-Schelleckes gestern bei der Pressekonferenz des Gemeindemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“ fest.
Im Hotel-Restaurant „Haus Mühlenbrock“ erläuterten die Vorstandsmitglieder Neuerungen der im Juni 2015 eröffneten Genussroute SCHERMBECK.RUNDUM. Änderungen mussten in zwei der drei Teilrouten der Genussroute vorgenommen werden, weil die Familie Mühlenbrock das Restaurant „Hohes Ufer“ in der Teilroute „Göhlzen Tour“ aufgab und seit Februar das ehemalige „Haus Hecheltjen“ als „Haus Mühlenbrock“ wieder eröffnete und deshalb in die Teilroute „Rund um den Teufelsstein“ aufgenommen wurde.
Die beiden genannten Routen und die Teilroute „Over Uefte“ können  im Rahmen der Eröffnungstour am 10. April unter sachkundiger Führung einzelner „Wir sind Schermbeck“-Vorstandsmitglieder befahren werden. Die Teilnehmer treffen sich um 10.30 Uhr am Rathaus. Auf allen drei Teilstrecken werden Tages-Highlights angeboten. Das Dammer Turmmuseum ist ebenso geöffnet wie das Heimatmuseum Sondermann an der Marienthaler Straße und das Heimatmuseum in der Steintorstraße. Einige Gaststätten locken mit besonderen kulinarischen Genüssen. Im Altschermbecker „Selecao“ wird die Chance geboten, das Fußball-Derby Schalke-Dortmund während des Grillens anzuschauen.
Die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke erhalten bis zum 10. April Schilder mit QR-Codes als zusätzliche Informationsquelle. Wer sich auf sein Smartphone einen kostenlosen QR-Scanner lädt, kann unterwegs anhand der QR-Codes mehr über die jeweiligen Bauwerke oder Sehenswürdigkeiten erfahren. „Wir wollen all das erhellen, was man sonst nicht sieht“, erläutert Jens Ostermann-Schelleckes die Zielsetzung der Schilder. Auf der neuen Route durch den Ortskern kann man außerdem neuerdings auf 15 Hörstationen zugreifen. Vorstandsmitglied Dr. Jana Magdanz und der Heimat- und Geschichtsvereinsvorsitzende Hans Zelle haben bis 90 Sekunden dauernde Informationsblöcke gesprochen, die man auch im Internet unter www.schermbeck-rundum.de/historischer-rundweg-hoerstationen abrufen kann. Nach und nach sollen weitere Hörstationen entstehen.
Wer nicht auf digitale Medien zurückgreifen kann oder möchte, hat auch die Möglichkeit, zur Saisoneröffnung im Rathaus, in den Banken und in den Partner-Gastronomiebetrieben eine Begleitbroschüre und Radwanderkarte zum Preis von drei Euro zu erwerben.
In der Begleitbroschüre findet der Leser auch eine Seite für Stempelabdrucke von Gastronomiebetrieben.  Unter allen Tour-Bezwingern, die eine vollständige Stempelkarte bei der Tourismusförderin Birgit Lensing im Rathaus abgeben, verlost der Verein „Wir sind Schermbeck“ drei Gutscheine, die in den Gastronomiebetrieben eingelöst werden können.
Rainer Schmidt und Michael Leisten haben die Homepage des Vereins gründlich überarbeitet und aktualisiert.  Auf der Startseite gelangt man direkt zu einem Veranstaltungskalender, der monatlich wächst, weil immer mehr Vereine ihre Termine melden. Von der Startseite aus kann man neuerdings auch alle 60 Sehenswürdigkeiten der Genussroute SCHERMBECK.RUNDUM erreichen. Um die Seite attraktiver zu gestalten, wurden Berichte zu aktuellen Themen aufgenommen.
Die Bemühungen, den Schermbecker Tourismus zu fördern, wirken sich inzwischen sehr positiv auf die Belegung der Übernachtungsbetriebe aus. Wie der gemeindliche Wirtschaftsförderer Friedhelm Koch gestern mitteilte, hat sich die Zahl der Übernachtungen in den letzten zehn Jahren verdoppelt.
Bericht und RP-Foto: Helmut Scheffler, 19.03.2016
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen