Freitag, 28. April 2017
WSS Newsletter

Folge uns

Das ist Schermbeck!

Zwischen Niederrhein, Ruhrgebiet und Münsterland gelegen, profitiert Schermbeck im Kreis Wesel von vielen guten Einflüssen. Und verknüpft lebendige Traditionen – ohne dabei folkloristisch zu sein. Das merkt man auch den Menschen an.
 
Heimat im Ohr
Heimat trägt man hier auf der Zunge, oder hat sie zumindest im Ohr. Einflüsse aus dem Plattdeutschen, vom Ruhrdeutsch und dem Rheinischen sind unüberhörbar. Und dazu können wir noch hochdeutsch.
 
Rundum versorgt und gut vernetzt
Hier findet man alles was man zum Leben und Wohlfühlen braucht: Grundschulen und eine weiterführende Schule, in der alle Schulabschlüsse erreicht werden können, Einkaufsmöglichkeiten; Kinder- und Altenbetreuung, ehrenamtliches Engagement wie die Nachbarschaftsberatung, Sportstätten wie den SV Schermbeck oder TuS Gahlen, Kultur und Natur.
 
Draußen, aber immer nah dran
Das gesamte Gemeindegebiet ist Teil des Naturparks Hohe Mark und umschließt Schermbeck mit weiten Wäldern. Die saftigen Auen von Lippe und Wesel-Datteln-Kanal laden zu langen Rad- und Wandertouren ein und machen das große Gemeindegebiet zu einem idealen Erholungsraum. Hier kriegt man den Kopf frei.
 
Anfahrt
Viele Wege führen nach Schermbeck. Unsere Gemeinde ist an zwei Autobahnen direkt angebunden:
    A 31 (Bottrop/Gronau) mit Abfahrt 37 Schermbeck und Abfahrt 38 Dorsten-Hardt/Gahlen
    A 3 (Arnheim/ Oberhausen) mit Abfahrt 6 Wesel/Schermbeck
 
Ziemlich vernetzt
Die Bundesstraße 58 führt an Schermbeck vorbei und bildet eine schnelle Verbindung in Richtung Dorsten-Wulfen/Haltern und Hünxe/Drevenack/Wesel. Von Norden führt die Landstraße vom Örtchen Erle kommend bis in den Ortskern. Aus Richtung Dorsten leitet die Dorstener Straße ebenfalls bis in den Ort.
 
Immer gut unterwegs
Buslinien bringen Sie von Schermbeck bis nach Wesel und dort bis zum Bahnhof Wesel zur Deutschen Bahn. Die Linie 71 stellt eine direkte Verbindung nach Dinslaken und in die andere Richtung über Erle nach Raesfeld. Mehrere Buslinien verbinden Schermbeck und Dorsten an Werktagen im 20-Minuten-Takt. Damit ist der Dorstener Bahnhof mit Zugverbindungen ins Ruhrgebiet und nach Borken gut zu erreichen. Zeitweise fährt der Bus weiter bis nach Gelsenkirchen-Buer.

Wetter

Javascript error before this line